Neue WordPress Version 3.5 veröffentlicht – Die wichtigsten Updates

Bildschirmfoto 2012-12-12 um 11.13.19

WordPress 3.5

WordPress steht seit dem 11. Dezember 2012 in der aktuellen Version 3.5 zum Download bereit. Eine Aktualisierung kann entweder automatisch aus dem Administrationsbereich oder per Download und manueller Installation durchgeführt werden.

Voraussetzungen für WordPress 3.5
Gefordert sind mindestens PHP 5.2.4 und MySQL 5.0.15. Ein Upgrade ist sonst weder möglich, noch empfehlenswert.

Backup
Ein unbedingtes Muss bei einem Upgrade auf eine höhere Version ist ein Backup sämtlicher Daten auf dem Webspace und der dazugehörigen WordPress-Datenbank. Die Migration sollte problemlos verlaufen, mit einem Backup ist man aber auf der sicheren Seite falls dies nicht der Fall sein sollte. (Am einfachsten per Copy & Paste über einen FTP-Client.)

Die wichtigsten Neuerungen

1. Neues Standard Theme “Twenty Twelve”
Wordpress 3.5 liefert das neue Theme “Twenty Twelve” inklusive. Dank Responsive Design ist dieses auch für Mobilgeräte einsetzbar und zeichnet sich durch sein klares und strukturiertes Erscheinungsbild aus.

Bildschirmfoto 2012-12-12 um 11.13.19

Screenshot WordPress Backend

2. Überarbeitete Mediathek

Die Medienverwaltung ist in der neuen WordPress Version deutlich einfacher und übersichtlicher geworden. So können die Dateien bequem per Drag&Drop eingefügt und sortiert, und bei Auswahl mehrerer Bilder direkt in eine Galerie eingefügt werden. Direkt beim Hochladen besteht die Möglichkeit Metadaten zu erfassen oder weitere Eigenschaften zur Mediendatei einzupflegen.

wp-mediathek

Screenshot der neuen WordPress Mediathek

3. Verbesserungen der Administrationsoberfläche

Die Version 3.5 bietet jetzt erstmalig Unterstützung für hochauflösende Bildschirme wie Apples Retina-Displays. Dazu wurden in der Administrationsoberfläche sämliche Icons und die Farbauswahl überarbeitet. Der Willkommensbildschirm wurde vereinfacht, um WordPress-Neulingen den Einstieg zu erleichtern. Weniger häufig genutzte Funktionen wurden aus dem Admin-Bereich verbannt.

wordpress-dashboard

Das neue WordPress Dashboard (WordPress)

Kontrovers diskutiert – Wegfall des Linkmanagers (Blogroll)
Die Blogrolle diente ursprünglich dazu andere Blogger per Linksammlung in der Sidebar zu empfehlen. In Version 3.5 ist die Blogrolle standardmäßig deaktiviert. Dieser Wegfall wird im Moment, vor allem von Betreibern privater Blogs, im Netz kontrovers diskutiert. Zur Zeit bleiben bestehende Linksammlungen aus Vorgängerversionen noch erhalten. Ab Version 3.6 soll dieses Feature aber komplett aus WordPress verschwinden. Fans der Blogrolle können dann u.a. auf Plugins zurückgreifen, wie dem Link Manager WordPress Plugin oder Link Library WordPress Plugin.

Eine vollständige Liste der Neuerungen in WordPress 3.5 können in den Release Notes (engl.) im Einzelnen nachgelesen werden.

Fazit

Die Version 3.5 stellt insgesamt ein gelungenes Release dar. Vor allem die neue Mediathek bietet eine wesentliche Vereinfachung in der Bearbeitung von Bild- und Videodateien. Die Deaktivierung des Linkmanagers mag für einige WordPress-User ein Verlust sein, allerdings gibt es hier ausreichende Alternativen  um eine Linksammlung auch anderweitig umzusetzen.

Hierzu noch das offizielle WordPress Release Video:

Habt Ihr noch weitere Änderungen entdeckt bzw. welche Funktionen fehlen Euch nach wie vor?

Sie möchten einen Unternehmensblog starten? Dann finden Sie hier weitere Informationen.

Über den Autor 

Das SocialMedia Institute (SMI) bietet Unternehmen, Institutionen und Veranstaltern Social Media-Strategien, -Outsourcing und Community-Management. // The SocialMedia Institute is a leading consultancy and service-company in the area of Social Media Strategy and realization in business use. // www.socialmedia-institute.com

  • Veröffentlicht in: News

Schreibe einen Kommentar