Wie die Messe „imm cologne“ Social Media nutzt und wie Unternehmen davon profitieren können

imm_Visual_800x800

Social Media ist als Teil der Marketing-Kommunikation in den Unternehmen aber auch für Veranstalter wie z.B. Messen nicht mehr weg zu denken. Wie jedoch Messen erfolgreich Social Media nutzen und wie Unternehmen davon profitieren können, zeigt dieser Blogbeitrag am Beispiel der Einrichtungsmesse „imm cologne“ auf.

arne-petersen-imm-messe-smiSocial Media @ imm cologne

In unserem Interview beschreibt Arne Petersen, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement bei der Koelnmesse, den strategischen Ansatz hinter den Social Media-Aktivitäten und erläutert, wie Aussteller, Besucher und Multiplikatoren wie Blogger in die Kommunikation eingebunden werden

Beschreiben Sie Ihre Messe mit einem Satz

Die imm cologne ist mehr als eine international führende Einrichtungsmesse – sie ist Bühne für neue Wohntrends und Lebensmodelle, inspirierender Treffpunkt für die ganze Branche und jedes Jahr im Januar der Anziehungspunkt für Designer, Hersteller, Handel und Besucher aus der ganzen Welt.

Wie lange nutzen Sie bereits Social Media für die imm cologne?

Wir sind seit Anfang 2009 dabei und haben unser Engagement Schritt für Schritt gesteigert. Seit 2013 sind wir sehr aktiv mit eigenen Themen und Formaten. Seit 2015 haben wir außerdem eine Newsgallery, in der wir unsere Social Media- und Online-Aktivitäten bündeln.

Wie nutzen Sie im Groben die verschiedenen Social Networks bzw. wie ist Ihre Social Media Strategie?

Unsere Social Media Kommunikation spiegelt unser Selbstverständnis als führende Einrichtungsmesse wider: Wir wollen online wie offline ein Forum bieten für Austausch, Trends und Innovationen. Dazu erzählen wir in allen Kanälen visuell und textlich Geschichten – über zeitgemäße Einrichtung, visionäre Raumgestaltung, zukunftsweisende Lösungen für Wohnen und Leben, nachhaltige Strategien für Objekte etc. Ziel ist es, unsere vielfältigen Zielgruppen nachhaltig zu vernetzen und zu emotionalisieren. Dazu nutzen wir z. B. für Hintergründe unseren Blog, für den Fachaustausch die Business-Netzwerke, für Trendthemen Facebook, Instagram und einen eigenen Trendletter. Social Media ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Kommunikation, denn unsere Geschichten rund ums Wohnen, Einrichten und Leben sind visuell und von den Storys wie geschaffen für Social Media.

Mit welchen Themen kommunizieren Sie vor, während und nach der Messe auf Social Media?

Im Vorfeld der Messe sind wir mit Kampagnen aktiv, die inspirieren und begeistern und alle Zielgruppen einbinden: Fachbesucher, Endverbraucher, Aussteller, Designer und Multiplikatoren wie Blogger etc. 2013/2014 war das unter dem Motto „immagine living spaces“ eine Einrichtungs-App mit Wettbewerb, bei dem man in einem virtuellen Haus eigene Interior-Styles mit Möbelstücken unserer Aussteller umsetzen konnte. 2015/2016 gab es die digitale Design-Weltreise „The World @ Home“.

Direkt vor der Messe bieten wir dann vor allem Service rund um die Messe, Trendthemen und Messe-Highlights (z. B.: Das Haus – Interiors on Stage oder The Stage Vortragsprogramm). Während der Veranstaltung gibt es dann eine intensive Live-Berichterstattung, in der wir z.B. Hot Spots auf der Messe präsentieren oder Designer-Interviews zeigen. Das Ganze natürlich auch multimedial aufbereitet. Nach der Messe bieten wir eine klassische Nachberichterstattung zu Ergebnissen, Highlights etc.

Wie beziehen Sie die Aussteller mit in die Kommunikation/Engagement ein?

Die Aussteller sind fester Bestandteil unserer Kampagnen, z. B. bei der aktuellen Kampagne in Interviews und als Gastbeiträger zu internationalen Design-Trends aus ihren Heimatländern (The World @ Home). Außerdem präsentieren wir Hersteller und ihre Produkte in unseren Trendlettern. Die Kommunikation ist sehr authentisch und die Trendthemen sehr beliebt – bei den Herstellern und bei den Fans.

Was Sie noch sagen wollen..

Besuchen Sie uns vom 18.-24. Januar in Köln. Die echte Messe ist ein Erlebnis, noch vielfältiger als unsere zahlreichen Social Media Aktivitäten, und inspiriert auf allen Ebenen.

Vielen Dank Herr Petersen für das Interview und die interessanten Insights.


Wie Messe-Aussteller von der Social Media Arbeit profitieren können

Für uns als Social Media Berater ist die Messe-Kommunikationsarbeit eine Steilvorlage zur Interaktion und zur Steigerung der eigenen Präsenz der Messe-Aussteller. Hier haben wir einige Ideen zusammengestellt wie Unternehmen Social Media bei ihren Messe-Auftritten nutzen können:

  1. Reichweite der Messe Social Media Kanäle nutzen; dafür ggfs. direkt bei dem Messe-Veranstalter anfragen ob er Inhalte zur Messe, etc. teilt
  2. Etablierte Hashtags der Messe in den eigenen Postings verwenden (#IMM16 & #immcologne)
  3. Teilnahme bei der Messe durch Eventteilnahmen z.B. auf Facebook, XING, etc. anzeigen
  4. Blog- oder Newsbeiträge zur Messe veröffentlichen
  5. Eintrittskarten verlosen, die Gewinner bei einem Besuch am eigenen Stand fotografieren und Postings dazu erstellen
  6. Durch @-Tagging auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram und Co. die Interaktion steigern
  7. Inhalte des Messe-Veranstalters an die eigenen Communities weiterteilen
  8. Die Ausstellerlisten auf der Messe-Webseite nach Kooperationen durchschauen und z.B. mit Facebook nachfolgen oder auf eine Twitter-Liste „Besucher & Aussteller ‚Messe XY'“ setzen
  9. Mit den Headerbildern der Social Networks die Messe-Teilnahme anzeigen
  10. Vor Ort die Online-Kanäle des Veranstalters und die Messe-Hashtags beobachten und passende Beiträge für die eigene Kommunikation nutzen


Weitere Tipps in unserem Social Media Coaching oder Content Whitepaper.


Über den Autor 

Lars Kroll arbeitet als Projektmanager Online Marketing und Social Media beim SocialMedia Institute (SMI). Nebenbei absolvierte er seinen Master in Wirtschaftspsychologie, Leadership und Management; Fachrichtung Werbe- und Marketingpsychologie. Mehr findet Ihr über ihn in diversen Social Networks.

Schreibe einen Kommentar