5 SEO Tipps – die Startups und EPU’s berücksichtigen sollten

seo-startup-epu

Gastbeitrag von unserem SMI-Senior Partner Harald Sturm über das Thema SEO für Startups und EPU’s – was diese dabei berücksichtigen sollten.

Gerade dann, wenn man eine tolle Idee, ein innovatives Produkt hat, ist aller Anfang schwer. Um ein Startup zu etablieren braucht es mehr, als nur eine Idee. Auch Durchhaltevermögen und starke Nerven sind erforderlich. Anschließend geht es darum, das Projekt zu finanzieren. Investoren müssen gesucht und Mitarbeiter eingestellt werden. Dann kommt die Kundengewinnung. Ein ausgefeilter Businessplan ist hierfür unabdingbar. Dieser sollte das Thema eCommerce in der heutigen Zeit nicht vernachlässigen. Denn wer ein Produkt verkaufen möchte, kommt um das Internet kaum noch rum. Das bedeutet auch: Die Webseite muss bei Google gefunden werden. Grund genug also, sich einmal mit SEO-Aspekten zu befassen, die insbesondere für Startups von besonderer Bedeutung sind.

SEO Tipp Startup Nr. 1:

Zielgruppe finden und Konzept definieren

Um aus Ideen ein echtes Produkt zu gestalten, welches auch Erfolg hat, muss man sich zunächst fragen, welche Zielgruppe man eigentlich hat. Im Bezug auf die SEO-Tätigkeit kann man hier gemeinsame Schnittpunkte ermitteln. Beispielsweise dadurch, dass man Suchanfragen von Kunden im Netz entsprechend bedient und beantwortet. Als junges Unternehmen möchte man immerhin die Bedürfnisse der Kunden befriedigen und kommt aus diesem Grund um die – fachlich bezeichnete – Keywordanalyse nicht herum. Dabei analysiert man die Schlagworte, mit denen Kunden auf das Produkt stoßen können, die also damit in Zusammenhang gebracht werden. Dadurch kann man nicht nur potentielle Kunden erreichen, auch Google wird auf diese Weise auf die Webseite und das Produkt aufmerksam. Zu Beginn einer Marketing-Strategie ist die Keywordanalyse aus diesem Grund von großer Wichtigkeit.

SEO Tipp Startup Nr. 2:

Bestes Marketing-Instrument: eigener, hochwertiger Content

Wenn die optimalen Keywords ermittelt und in ein System gebracht wurden, sollte man sich um den Content kümmern. Dieser ist für jede Webseite von Bedeutung – und insbesondere, wenn man gut gefunden werden möchte, sollte man diesen in hoher Qualität liefern. Ob man dafür nun eine eigene Redaktion betreibt, die Texte selber verfasst oder an eine professionelle und erfahrene Content Agentur abgibt – in jedem Fall sollte darin Herzblut stecken. Texte aus „Massenfertigungen“ sollte man tunlichst vermeiden. Ein erstes Storytelling, danach das Team und das Produkt – dem Content sind gerade am Anfang kaum Grenzen gesetzt. Auch Details zu Produkten, einzelne Tutorials oder passende Infografiken lassen sich meist perfekt unterbringen.

Am Besten wirken nutzerorientierte Inhalte, die auch nach Jahren noch aktuell sind. Und: Jeder Text sollte – passend – mit entsprechend relevanten Keywords ausstaffiert werden. So kann man auch langfristig Besucher ansprechen. Neue Inhalte müssen/sollten regelmäßig ergänzt werden und insgesamt sollte man auf gleichbleibende Aktualität achten.

SEO Tipp Startup Nr. 3:

Crawling für Suchmaschinen einfach gestalten

Auch auf der technischen Seite sollte man gleich zu Beginn einiges beachten. Die Lesbarkeit einer Webseite für Suchmaschinen wie Google ist beispielsweise sehr wichtig. Mit Hilfe der robots.txt kann man alle Inhalte der Webseite beschränken, die von Google nicht ausgelesen werden sollen. Auch werden diese Seiten nicht bei Google gelistet und indexiert. Dies ist besonders für private Seiten oder für Seiten, die noch im Aufbau sind, besonders praktisch. Dazu ist eine einfache interne Verlinkung ideal dazu geeignet, es den Google Robots beim Auslesen bequem zu machen. So werden alle Inhalte erreicht und indexiert.

Die Metadaten und die Onpage Optimierung der Seite sind hier ebenfalls relevant. Alle Seiten der Domain müssen mit Title und Description ausgestattet werden. Dazu kommen interne Links und Videos, Bilder sowie PDF-Dateien. Im Idealfall sind auch diese Inhalte mit entsprechenden Title- sowie Alt-Tags ausgestattet.

SEO Tipp Startup Nr. 4:

Social Media nicht nur auf Facebook beschränken

Die Google Suchergebnisse zeigen ganz klar, dass nicht nur die Aktualität, der Trust oder die Keywordauswahl das Ranking beeinflussen. Auch die soziale Kompetenz der Seite hat einen hohen Einfluss. Artikel werden so nicht nur mit dem Google+ Account des Autoren verbunden, auch wird das Foto des Schreibers angezeigt. (Von Google kürzlich abgeschafftt.) Solche Texte werden vom Leser für besonders relevant und vertrauenswürdig eingestuft – und das bedeutet für den eigenen Traffic einen enormen Vorteil. Ganz oben auf der Liste für die Social Media Aktivitäten sollte daher der Autoren-Tag stehen und auch ein aussagekräftiges Firmenprofil bei Google+ sollte man als Startup anlegen.

SEO Tipp Startup Nr. 5:

Local SEO nachhaltig berücksichtigen

Insbesondere für örtliche Anbieter kann sich auch ein Blick auf den Bereich Local SEO lohnen. Suchanfragen aus dem eigenen Umfeld werden so zielgerichteter mit dem eigenen Unternehmen verknüpft. Insbesondere das Google Places Profil sollte hier angelegt und gepflegt werden. Hier sind Angaben zur Erreichbarkeit, der Adresse und der Unternehmensart anzugeben. Dazu kommt auch das Produkt selber. In diesem Zusammenhang sollte außerdem auch auf Mobile SEO geachtet werden. Mit dem Tablet oder Smartphone werden schon jetzt eine Vielzahl an Aufrufen generiert – und die lokalen Suchergebnisse sind hier noch weitaus relevanter. Um die Nutzer hier bestmöglich bedienen zu können ist eine mobile Version der Webseite eine gute Idee. Andernfalls ist auch ein Responsive Webdesign eine gute Investition.

Über den Autor 

Das SocialMedia Institute (SMI) bietet Unternehmen, Institutionen und Veranstaltern Social Media-Strategien, -Outsourcing und Community-Management. // The SocialMedia Institute is a leading consultancy and service-company in the area of Social Media Strategy and realization in business use. // www.socialmedia-institute.com

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Harald,

    ein toller Beitrag ist dir gelungen! Besonders wichtig halte ich Punkt fünf, da dieser besonders für kleinere Unternehmen sehr wichtig ist. Allerdings zähle ich hier nur fünf Tipps?! Auf unserer Seite https://onma.de/seo-tipps/ findest du einige mehr zu diesem Thema. Lass uns doch auch gerne ein Feedback da!

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar